Existenzängste: Fukushimas Landwirte sorgen sich vor Folgen des kontaminierten Reaktorwassers

Die japanische Regierung beschloss, mehr als eine Million Tonnen kontaminierten Wassers des Fukushima-Reaktors ins Meer abfließen zu lassen. Während die internationale Gemeinschaft sich nicht widersetzt, sorgen sich China und Südkorea. Japanische Landwirtschafte der Region plagen Existenzängste. 

Quelle: https://de.rt.com/asien/126713-existenzangste-fukushimas-landwirte-sorgen-sich/

Das könnte dich auch interessieren …